Tollwutimpfung

Die Schweiz gilt als offiziell Tollwut frei. Für Hunde, die das Inland nicht verlassen, braucht es deshalb keine Tollwutimpfung. Nehmen Sie ihr Tier mit ins Ausland, braucht Ihr Tier eine gültige Tollwutimpfung. Sie dürfen frühestens 21 Tage nach der Impfung die Grenze überqueren. Was Sie bei einer Auslandreise sonst noch beachten müssen, lesen Sie bitte in der Rubrik Ferien.

Kombinierte Impfung

In der Schweiz besteht kein Impfobligatorium für Hunde. Wir empfehlen aber, Ihren Hund vor den Krankheiten Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten und Leptospirose zu schützen. Für Zwingerhusten und Leptospirose wird eine jährliche Impfung empfohlen, die anderen Komponenten werden alle drei Jahre geimpft (nach korrekter Grundimmunisierung). Dies ist das aktuell empfohlene Impfschema der Infektiologen am Tierspital Zürich und der Schweizerischen Vereinigung für Kleintiermedizin.  Es kann aber immer wieder auch sinnvolle Abweichungen geben, welche wir gerne individuell mit Ihnen besprechen und optimal für Ihren Hund und Ihre Umgebung anpassen. Sind Sie eher ein Impfgegner? Scheuen Sie sich nicht Ihre Sorgen oder Ängste mitzuteilen, wir finden eine Lösung.